News RSS Feed

Aktualisierung der Fährverbindungen Sa, 11. November 2017

Öffentliche Fähren
Es gibt nun zwei öffentliche Fähren zwischen Marigot auf St. Martin und Anguilla Blowing Point.  
 
Abfahrts- und Ankunftszeiten:
Blowing Point Port 8:00 Uhr, Marigot Port 8:30 Uhr 
Marigot Port 9:00 Uhr, Blowing Point Port 9:30 Uhr 
Blowing Point Port 11:00 Uhr, Marigot Port 11:30 Uhr 
Marigot Port 12:00 Uhr, Blowing Point Port 12:30 Uhr 
Blowing Point Port 14:00 Uhr, Marigot Port 14:30 Uhr 
Marigot Port 15:00 Uhr, Blowing Point Port 15:30 Uhr 
Blowing Point Port 16:00 Uhr, Marigot Port 16:30Uhr 
Marigot Port 17:00 Uhr, Blowing Point Port 17:30Uhr
Preis: USD 20 p.P./Strecke, USD 10 für Kinder unter 12 J.

Privatfähren zwischen Simpson Bay St. Maarten (Nähe Flughafen) und Blowing Point Anguilla

Calypso Charter und Funtime haben die Abfahrtszeiten geändert, und die letzen Schiffe legen in St. Maarten jetzt erst um 17 Uhr ab:
Funtime
Abfahrt Anguilla montags bis freitags:
11.15 Uhr, 13.30 Uhr und 17.00 Uhr
Abfahrtszeiten St. Maarten montags bis freitags:
9.00 Uhr, 11.30 Uhr und 17.00 Uhr
Calypso
Abfahrtszeiten Anguilla (ab 10.11.2017):
7.00 Uhr (nur mittwochs), 8.30 Uhr, 9.45 Uhr, 11.30 Uhr, 13.00, 14.30 Uhr und 16.30 Uhr
Abfahrtszeiten St. Maarten:
7.45 Uhr (nur mittwochs), 8.00 Uhr, 9.00 Uhr, 10.30 Uhr, 12.15 Uhr, 13.45 Uhr, 16.00 Uhr und 17.00 Uhr


Kooperation mit YachtAid Global - Erstes Schiff, die Yacht Katharina, erricht Anguilla Sa, 11. November 2017

Danke an alle Spender, an HelpAnguilla und an den Kapitän und seiner Crew der Yacht Katharina, die in 14 Tagen 4000 Seemeilen zurückgelegt hat, um dringend benötigtes Sperrholz, Babynahrung, Bastelsachen und Kinderspielzeug nach Anguilla zu liefern. Es war die erste von mehreren Yachten der YachtAid Global und der Superyacht Aid Coalition, die in den nächsten Wochen Hilfe für den Wiederaufbau von Anguilla bringen werden.
Und wir machen weiter! Wenn Sie dieses Projekt unterstützen möchten, finden Sie Details in unserem Download-Bereich: http://www.anguillainsel.de/kontakt/downloads/

Erste öffentliche Fähre zwischen Marigot und Anguilla wieder in Betrieb Do, 09. November 2017

Aktualisierte Flug- und Bootsverbindungen Mi, 08. November 2017

Auf dieser Seite finden Sie regelmässige Aktualisierungen der Flug- und Bootsverbindungen nach Anguilla: http://www.carimar.com/carimar/updated-flight-information-post-hurricane-irma/

SEABORNE MIT NEUEM FLUGPLAN NACH ANGUILLA Di, 07. November 2017

Ab 5. November 2017 fliegt Seaborne fünfmal wöchentlich zwischen San Juan’s Luis Muñoz Marin International Airport (SJU) in Puerto Rico und Anguilla’s Clayton J. Lloyd International Airport (AXA).
 
Seaborne hat Codeshare-Abkommen mit Delta Air Lines, Jet Blue Airways und American Airlines, die eine reibungslose Verbindung für Anreisen aus New York, Atlanta, Miami, Charlotte, Philadelphia und Boston via Puerto Rico ermöglichen.  
 
Neuer Flugplan
Abflug   Ankunft                   Abflugzeit           Ankunftszeit      Flugtage
SJU          AXA                          13:00 Uhr            14:05 Uhr            täglich ausser dienstags und mittwochs
AXA         SJU                           14.35 Uhr            15.40 Uhr            täglich ausser dienstags und mittwochs

Fähren zwischen St. Maarten und Anguilla Fr, 03. November 2017

Nach Hurrikan Irma Website Fr, 03. November 2017

Detaillierte Informationen über Anguilla nach Hurrikan Irma inklusive Öffnungsdaten von Hotels, Restaurants und anderen touristische Einrichtungen finden Sie hier https://irma.ivisitanguilla.com/
 

KLM Update Mi, 18. Oktober 2017

KLM hat die ersten Direktflüge nach St. Maarten auf 12. November verschoben. Flugtage sind freitags und sonntags. Die gute Neuigkeit: Ankunft in St. Maarten nun bereits um 13.40 Uhr, der Zwischenstopp (kein Umsteigen) wird auf dem Rückflug in Curacao eingelegt. Somit schafft man die Anreise nach Anguilla wieder an einem Tag! Weiterflug z B. mit Anguilla Air Services oder mit dem Fährboot von Calypso Charters und GB Ferry um 16.00 Uhr. 

Neues Update Hoteleröffnungen So, 15. Oktober 2017

Eilmeldung Air France So, 15. Oktober 2017

Eilmeldung: Air France fliegt erst ab 25. März 2018 wieder direkt von Paris nach St. Maarten!
Nur für die Feiertage gibt es Flüge am 23.12.2017 und 06.01.2018. 

Bootsverkehr zwischen St. Maarten und Anguilla nach Hurrikan Irma Di, 10. Oktober 2017

Die Fährterminals in Blowing Point auf Anguilla, in der Simpson Bay auf St. Maarten und der Hafen in Marigot wurden komplett zerstört. Calypso bietet Überfahrten vom Dock der Polizeistation in Blowing Point Anguilla zum Dock der Polizeistation Simpson Bay in St. Maarten an. Abfahrtszeiten Anguilla: 9.45 Uhr, 11.30 Uhr und 15.15 Uhr, Abfahrtszeiten St. Maarten: 10.30 Uhr und 14.30 Uhr und 16.00 Uhr, Kosten 65 USD – momentan in bar zu bezahlen. Bitte 30 Minuten vor Abfahrt am Dock erscheinen.
Die Ausgangssperre auf St. Maarten wurde aufgehoben! 

Weitere Fährgesellschaften werden in Kürze den Bootsverkehr zwischen den beiden Inseln wieder aufnehmen.

Der Fährterminal Blowing Point auf Anguilla wird gerade neu gebaut. Ein Eröffnungsdatum steht noch nicht fest. 

Anreisemöglichkeiten nach Hurrikan Irma Di, 10. Oktober 2017

Flugverbindungen ab Europa
 
Flüge nach St. Maarten/St. Martin
Heute am 10. Oktober soll der internationale Flughafen Princess Juliana Airport wieder in Betrieb genommen werden.
 
KLM über Amsterdam
Ab 29. Oktober freitags und sonntags
 
Air France über CDG
Ab 29. Oktober mehrmals wöchentlich
 
Air Caraibes über Orly
Ab 21. Oktober samstags
 
Flüge nach Puerto Rico
 
Condor hat den Samstagsflug von Frankfurt nach Puerto Rico wieder aufgenommen. 

Flugverbindungen über USA und Kanada 
 
American Airlines bietet bis 28.10. Flüge von Miami nach St. Maarten/St. Martin für USD 99 pro Weg in Economy und USD 199 in Premium an. 2 Gepäckstücke mit je bis zu 25 kg dürfen kostenlos mitgenommen werden.

Ab Mitte Dezember soll es auch wieder Flüge ab New York, Philadelphia und Charlotte geben.  
 
Jet Blue, Delta, United, Air Canada und Air Transat haben für die Wintersaison ebenfalls wieder Direktflüge nach St. Maarten/St. Martin und Puerto Rico im Flugplan. 

Kommunikation Di, 10. Oktober 2017

Telefonverbindungen funktionieren wieder auf der ganzen Insel, Internet grossflächig aber mit Einschränkungen

Flow
erlitt erhebliche Schäden an Mobilfunk- und Datengeräten, konnte aber selbst während des Hurrikans die Verbindung zu großen Teilen der Inseln aufrechterhalten. Das internationale Seekabel-System und die Glasfaser-Backbones blieben robust. Unmittelbar nach dem Hurrikan entsandte die Muttergesellschaft, C & W Communications, ein Team von technischen Ingenieuren aus der gesamten Region, um den Wiederherstellungsprozess voranzutreiben.

Die technischen Teams von Flow Anguilla berichten von steten Fortschritten bei der Lösung von Problemen mit dem Telefonnetzwerk. Mobilfunknetze wurden nun restauriert und sind an vielen Standorten wieder in Betrieb. Unterstützung für die Bevölkerung gab es auch in Form von kostenlosen Gesprächen und diversen Preisnachlässen. 

Digicel berichtete am 6. Oktober, dass ihr gesamtes Netzwerk auf Anguilla wieder zu 100 % funktioniert. Das gesamte Team war unermüdlich im Einsatz, um den Inselbewohnern sobald wie möglich die Kommunikation mit Freunden und Verwandten zu ermöglichen. In den ersten Tagen nach dem Hurrikan stellte man die Geschäftsräume den Kunden zur Verfügung, um mit der Aussenwelt Kontakt aufzunehmen. Eine weitere Initiative war Free Call Friday, wo die Teams in einige Kommunen ausrückten, und den Bewohnern neben einem Teller heisser Suppe ein 5minütiges internationales Telefongespräch ausgaben. 

 

Updates zum Flughafen auf Anguilla Di, 10. Oktober 2017

Flughafen Anguilla
 
Der Flughafen ist seit letzter Woche eingeschränkt für den Personenverkehr im Betrieb.
Im Moment finden noch Reparaturarbeiten statt. Auch der Tower wurde beschädigt, deshalb gilt bis auf Weiteres Sichtflugbedingung. Der Flughafen wird im Zuge der Renovierung eine längere Landeplan bekommen, damit in Zukunft auch grössere Maschinen landen können. Details und Updates folgen.
 
Anguilla Air Services
fliegt im Moment drei mal täglich zwischen St. Maarten und Anguilla zum Preis von USD 70 pro Person (plus Steuern) und Strecke. Ausserdem werden Charterflüge von Anguilla nach St. Kitts & Nevis angeboten. Aktuelle Infos auf Facebook https://www.facebook.com/AnguillaAirServices/

Seaborne Airways
fliegt täglich zwischen Puerto Rico und Anguilla:
Abflug SJU: 12.10 Uhr, Ankunft AXA: 13.15Uhr
Abflug AXA: 13.45, Ankunft SJU: 14.50 Uhr  



Aktuelle Situation nach Hurrikan Irma Di, 10. Oktober 2017

Nach den verheerenden Zerstörungen durch Hurrikan Irma auf Anguilla, haben die Menschen gleich am Tag nach dem Hurrikan mit den Aufräumarbeiten begonnen. Mit der Unterstützung der Britischen Armee und Regierung, diverser Hilfsorganisationen, freiwilligen Helfern, internationaler Spenden und Versorgunsgslieferungen schreitet der Wiederaufbau der Insel voran.  

Das Krankenhaus wurde von der britischen Armee repariert und ist voll funktionsfähig. Seit einer Woche haben die Schulen wieder geöffnet, 
die Strassen sind bereits grossflächig geräumt, die Natur zeigt mit ersten Blättern und Blüten ihre Erholung, und die traumhaften Strände sind wieder da! Auch die kleine vorgelagerte Insel Sandy Island ist wieder aus dem Meer aufgetaucht. Die Menschen leben mit diversen Einschränkungen, viele haben ihr Hab und Gut verloren und sind nach wie vor auf Unterstützung angewiesen. Aber in der Gemeinschaft herrscht Optimismus und Aufbruchsstimmung. Alle helfen zusammen und tun ihr Möglichstes, um sobald wie möglich wieder Urlauber auf der Insel begrüssen zu dürfen.  
 
Viele Restaurants, kleine Hotels, Gästehäuser und Appartements werden bereits im November/Dezember ihre Renovierungsarbeiten abgeschlossen haben.
 
Ein wesentliches Problem ist nach wie vor die Stromversorgung. Die Mitarbeiter des örtlichen Versorgers Anglec arbeiten unermüdlich am Wiederaufbau des Stromnetzes. Die Hauptstadt The Valley und angrenzende Bezirke verfügen bereits wieder über Strom. Eine flächendeckende Versorgung wird aber noch einige Wochen dauern. In der Zwischenzeit arbeiten die Unterkünfte und Restaurants mit Stromgeneratoren. 
SGE Grosz StadtausstellungsGmbH