News RSS Feed

In 8 Minuten nach Anguilla Fr, 18. August 2017

Nur 8 Minuten beträgt die Flugzeit von St. Maarten nach Anguilla. Anguilla Air Services (AAS) fliegt drei mal täglich (in der Hochsaison sogar 4 mal täglich) zwischen den beiden Inseln und bietet Fluggästen eine komfortable Anreise: keine Warteschlange bei der Immigration, Gepäck kann durchgecheckt werden, und wer möchte, kann im Flughafen St. Maarten noch zollfrei einkaufen. Auch Privatcharter können gebucht werden. Übrigens fliegt AAS  auch täglich von Anguilla nach St. Barths. Der Flugplan steht im Downloadbereich zur Verfügung http://www.anguillainsel.de/kontakt/downloads/. Weitere Infos auf www.anguillaairservices.com

Jetzt erreichen Sie die schönsten Strände der Karibik noch einfacher Fr, 21. Juli 2017

Jetzt erreichen Sie Anguilla und somit die schönsten Strände in der Karibik noch einfacher, denn es gibt neue Flugverbindungen und Kooperationen.
 
Ab sofort bietet Condor in Kooperation mit Seaborne Airlines nun auch Durchgangstarife nach Anguilla an. Diese gelten für die samstägliche Condor-Verbindung von Frankfurt nach Puerto Rico und weiter mit Seaborne Airlines nach Anguilla.
 
Zusätzlich gibt es jeden Montag In der Wintersaison auch ab Antigua einen passenden Anschlussflug an die Condor, und zwar mit Caribbean Helicopters (Fly CHL).
 

Wie gewohnt ist Anguilla natürlich auch mit den täglichen Flügen von Air France und KLM nach St. Maarten/St. Martin und anschließendem 25-minütigen Bootstransfer oder einem zehnminütigen Flug erreichbar.
 
Und so kommen Sie mit der Condor noch am gleichen Tag nach Anguilla:  
 
Samstags über Puerto Rico
 
Flugzeiten Sommerflugplan, Hinflug:
Abflug Frankfurt 10.40 Uhr, Ankunft San Juan 14.40
Abflug San Juan 17.40 Uhr, Ankunft Anguilla 18.45 Uhr
 
Flugzeiten Sommerflugplan, Rückflug:
Abflug Anguilla 13.05 Uhr, Ankunft San Juan 14.10
Abflug San Juan 18.30 Uhr, Ankunft Frankfurt 9.25 Uhr
 
Flugzeiten Winterflugplan, Hinflug:
Abflug Frankfurt 09,20 Uhr, Ankunft San Juan 14.40
Abflug San Juan 17.40 Uhr, Ankunft Anguilla 18.45 Uhr
 
Flugzeiten Winterflugplan, Rückflug:
Abflug Anguilla 13.05 Uhr, Ankunft San Juan 14.10,
Abflug San Juan 16.40 Uhr, Ankunft Frankfurt 6.55 Uhr
 
Montags ab 6.11. über Antigua
 
Flugzeiten Hinflug
Abflug Frankfurt 9.40 Uhr, Ankunft Antigua 14.20 Uhr
Abflug Antigua 17.30 Uhr, Ankunft Anguilla 18.20 Uhr   
 
Flugzeiten Rückflug
Abflug Anguilla 11.45 Uhr, Ankunft Antigua 12.35 Uhr
Abflug Antigua 15.20 Uhr, Ankunft Frankfurt 9.10 Uhr
 
 
 

Fly-CHL nimmt Flugverbindung von Antigua nach Anguilla wieder auf Mo, 17. Juli 2017

Das Anguilla Tourist Board freut sich, die Wiederaufnahme des Fluges von Caribbean Helicopter Limited (Fly-CHL) nach Anguilla für die Wintersaison 2017/2018 bekannt zu geben.
 
Fly-CHL bietet wieder Linienflüge zwischen Antigua und Anguilla an. Geflogen wird jeweils montags und freitags zweimal täglich ab November 2017 bis März 2018. Alle Flüge sind ab sofort auf www.flychl.com buchbar. Dieser saisonale Flug ermöglicht Gästen aus Europa innerhalb eines Tages komfortabel über Antigua nach Anguilla zu reisen.
 
Gerlinde Hofbauer, Direktorin des Anguilla Tourist Boards in Deutschland freut sich: „Als ich erfahren habe, dass Fly-CHL die Flugverbindung zwischen Anguilla und Antigua wiederaufnimmt, habe ich mich sofort mit der zuständigen Koordinatorin in Verbindung gesetzt, da nach ursprünglich geplantem Flugplan der Rückflug am Montag für Fluggäste der Condor nicht erreichbar gewesen wäre. Nach nicht einmal einer Stunde haben wir die Bestätigung für die Vorverlegung des Fluges nach Antigua bekommen haben! Nach den Problemen mit LIAT gibt es nun endlich wieder einen Anschlussflug an die Condor nach/ab Antigua. Ich war über die schnelle Reaktion und Handlung von Fly-CHL begeistert und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit und eine gute Auslastung des Fluges“.
 
Fly-CHL ist eine eingetragene Fluggesellschaft bei Antiguan Air Operators, mit ausgestellter Fluglizenz von der Eastern Caribbean Civil Aviation Authority. Fly-CHL ist auch eine zugelassene Wartungsfirma mit Hangareinrichtungen in Antigua V.C. Vogel International Airport. Fly-CHL und bietet zahlreiche Verbindungen zwischen Antigua & Barbuda und den ostkaribischen Inseln an.
 

Flugpläne und Preise für den Montagflug:
 
Hinflug mit Condor
ab Frankfurt 9.40 Uhr – an Antigua 14.20 Uhr
Anschlussflug mit Fly CHL
ab Antigua 17:30 – an Anguilla 18.20     
 
Rückflug mit Fly CHL
Anguilla ab 11.45 Uhr, an Antigua 12.35 Uhr
Anschlussflug Condor
ab Antigua 15.20 Uhr, an Frankfurt 9.10 Uhr
 
Preis für Flüge mit Fly CHL          
ab USD $201.75 one way
ab USD 420.00 return
 
Weitere Flüge und Preise über www.flychl.com

Anmerkung: Stand Juli 2017. Bitte überprüfen Sie aktuelle Flugzeiten und Preise immer bei den jeweiligen Anbietern



Anguilla ist die beste Insel in der Karibik! Di, 11. Juli 2017

Anguilla, 11.07.2017: Anguilla ist die beste Insel in der Karibik!
 
Anguilla darf sich über eine ganz besondere Auszeichnung freuen: Travel + Leisure, das größte Reisemagazin in den USA, hat die Karibikinsel, die für ihre traumhaften Sandstrände bekannt ist, zur „besten Insel in der Region Karibik, Bermuda & Bahamas“ gekrönt. Die Gewinner des prestigeträchtigen Awards werden jährlich direkt von den Lesern des Magazins gewählt.

"Wir sind begeistert, dass Anguilla von den Lesern von Travel + Leisure, einer anspruchsvollen Gruppe von erfahrenen globalen Reisenden, zur Nummer 1 Insel in der Karibik gewählt wurde", freut sich die Vorsitzende des Anguilla Tourist Boards, Donna Banks. "Diese Auszeichnung ist ein enormes Vertrauensvotum in unsere Destination und inspiriert uns, auf unsere Insel stolz zu sein, in unser Produkt zu investieren und unsere einzigartige anguillianische Gastfreundschaft, die es uns zweifellos ermöglicht hat, diese privilegierte Position zu sichern, noch intensiver zu promoten." 

Neben der Insel selbst schafften es auch noch zwei Ikonen der Hotellerie auf Anguilla unter die Top 25 Resort Hotels in der Region: Das Zemi Beach House belegte Platz 10 und das Malliouhana, An Auberge Resort, Platz 19.

Die komplette Liste der Gewinner können Sie auf www.travelandleisure.com/worldsbest nachlesen.

Neuerungen bei den Visabestimmungen für Anguilla Mo, 19. Juni 2017

Ab 01.06.2017 brauchen Besucher, die über ein Visum oder eine Aufenthaltsgenehmigung für die USA, Kanada oder Grossbritannien verfügen, kein Einreisevisum mehr für Anguilla. Diese Personen dürfen sich 3 Monate auf Anguilla aufhalten.
 
Bürger von St. Maarten/St. Martin, die über eine maschinell lesbare ID-Karte verfügen, dürfen in Zukunft mit dieser auf Anguilla einreisen und bis zu 72 Stunden (3 Tage) auf der Insel bleiben. Auch Franzosen, die St. Maarten/St. Martin besuchen und über einen maschinell lesbaren Personalausweis verfügen, dürfen mit diesem nach Anguilla einreisen und sich bis zu 24 Stunden (1 Tag) auf der Insel aufhalten.
 
Weitere Infos und eine Liste der Länder, deren Staatsangehörige ein Einreisevisum beantragen müssen, finden Sie hier: http://gov.ai/documents/immigration/Visa%20Requirements%20for%20Anguilla%20Revised%20October%202016.pdf
 

Cap Juluca an Belmond verkauft Di, 06. Juni 2017

Pressemeldung, Anguilla, 6 Juni 2017: Das berühmte Cap Juluca auf Anguilla, eine Ikone der Luxushotellerie in der Karibik, wurde an Belmond verkauft und ist somit neben dem La Samanna auf St. Martin das zweite Hotel der erfolgreichen Gruppe auf den karibischen Inseln.
Das vor fast 30 Jahren von Linda und Charles Hickox eröffnete Cap Juluca machte mit seinen maurischen Villen an einem der weltweit schönsten Strände Furore. In Deutschland wurde das Cap Juluca und die Maundays Bay vor allen Dingen durch eine der ersten Raffaello-Werbespots bekannt.
 
Der Name bleibt im Wesentlichen erhalten und wurde nur auf „Belmond Cap Juluca“ geändert. Die neuen Besitzer haben einige Pläne mit dem Neuzugang:
Ab dem Frühjahr 2018 sind umfangreiche Renovierungsarbeiten geplant. Diese umfassen die Inneneinrichtung aller Suiten und Villen, Erneuerung des Spabereiches und der Restaurants sowie den Bau von insgesamt 25 neuen Beachfront-Villen, was die Zimmeranzahl von jetzt 96 auf 121 erhöhen wird. Belmond hat aber bereits versichert, dass der authentische Charme des ikonischen Ferienortes bewahrt bleibt.
 
Nach der Sanierung, die bis Ende 2018 abgeschlossen sein soll, wird Belmond insgesamt rund 121 Millionen US-Dollar in den Erwerb, der Renovierung und der Erweiterung des Resorts investiert haben.

Das feiert Anguilla alljährlich am 30.05. Di, 30. Mai 2017

MOONSPLASH - DAS REGGAE FEUERWERK AUF ANGUILLA Mi, 15. Februar 2017

Wenn abends der feine Sandstrand der traumhaft schönen Rendezvous Bay erfüllt ist mit jeder Menge Menschen, die zu Reggae-Klängen ihre Hüften schwingen, kann dies nur eines bedeuten: Anguilla steht, wie jedes Jahr, vier Tage lang ganz im Zeichen des Moonsplash Music Festivals.
 
Die bereits 27. Auflage des legendären Moonsplash, eines der besten Reggae Festivals der Karibik, findet vom 09. bis 12. März 2017 statt. Und auch heuer treffen sich wieder hochkarätige nationale und internationale Künstler zum musikalischen Spektakel bei Vollmond unterm Sternenhimmel.
 
Startschuss ist täglich ab 22:00 Uhr. Dann geht in der Beach Bar „Bankie Banx Dune Preserve“, direkt am weißen Sandstrand der Rendezvous Bay, die Action erst richtig los. Musiziert, gefeiert und getanzt wird bis in die frühen Morgenstunden - Moonsplashies mit besonders großem Durchhaltevermögen lassen die Nacht bei einem spektakulären Sonnenaufgang ausklingen.
 
Das Moonsplash hat sich über die Jahre von einer informellen Beach Party im kleinen Kreis zu einem der größten und besten Musikevents der Karibik entwickelt und lockt jährlich die Stars der Reggae- aber auch Rock- und Pop-Szene auf die kleine, feine Karibikinsel.
 
So auch heuer wieder: Die ersten fixen Headliner sind Christopher Martin und Romain Virgo aber auch die lokalen Stars Bankie Banx, Omari Banx, Sherriff Bob und True Intentions sind bei der viertägigen Sause mit dabei. Und die Liste der Künstler wird täglich erweitert.
 
Über Moonsplash
1991 ist das Geburtsjahr des mittlerweile legendären Musikfestivals, das vom Anguillaner Bankie Banx initiiert wurde und auch nach wie vor veranstaltet wird. Bankie Banx ist in der Musikszene kein Unbekannter und trägt nicht umsonst den Beinamen „Bob Dylan von Anguilla“, mit dem er auch schon auf Tournee war. Sein unverwechselbarer Musikstil - eine Kombination aus Reggae, Folk, R&B und Jazz – verhalf ihm zu internationalem Ruhm.
 
Eckdaten Moonsplash 2017
Termin:  09. bis 12. März 2017
Ort: Bankie Banx Dune Preserve, Rendezvous Bay

Manoah Boutique Hotel an der Shoah Bay East eröffnet Fr, 10. Februar 2017

Nach dem Zemi Beach House im Februar 2016 hat mit dem Manoah Boutique Hotel Ende Dezember eine weitere Luxusherberge an der wunderschönen Shoal Bay East seine Pforten eröffnet. Ganz im Art déco-Stil gehalten verspricht das Hotel mit seinen 29 elegant möblierten Zimmern und Suiten einen unvergesslichen Urlaub in intimer Atmosphäre, garniert mit exzellentem persönlichen Service. Tagsüber entspannt man entweder am feinsandigen Traumstrand der Shoal Bay East oder am großzügigen Swimmingpool, unterbrochen von einer wohltuenden Massage im The Manoah Spa, das sich ganz der Kombination von altertümlichen Behandlungen mit modernen Anwendungen verschrieben hat. Abends genießt man ein romantisches Dinner direkt im Ocean Beach Club Restaurant am Strand. Aktivurlauber schätzen zudem das gut ausgestattete Fitnesscenter und die zahlreichen angebotenen Wassersportaktivitäten. Das Hotel ist übrigens Mitglied der Small Luxury Hotels of the World. 

Anguilla feiert 50. Geburtstag So, 05. Februar 2017

50 Jahre Revolution – eine spannende Geschichte
 
Am 30. Mai 2017 jährt sich zum 50. Mal der Jahrestag, an dem sich die kleine, feine Karibikinsel Anguilla vom Assoziierten Staat St. Kitts-Nevis-Anguilla abspaltete und ihre Unabhängigkeit erklärte. Die Revolution von 1967 wird das ganze Jahr über mit zahlreichen Events und Promotions gefeiert.
 
Die Geschichte Anguillas ist reich an harten Zeiten und Unruhen, der Weg bis zum Status eines britischen Überseedepartments, den die Insel heute besitzt, war speziell im 19. und 20. Jahrhundert steinig und schwer.
 
Aber von Anfang an: Vor über 2000 Jahren wurde Anguilla von den Arawak Indianern, einem indigenen Volk von der Nordküste Südamerikas, entdeckt. 1493 schließlich betrat mit Christopher Columbus der erste Europäer das kleine Eiland und gab ihm aufgrund seiner Form den heutigen Namen Anguilla (das spanische Wort „anguila“ bedeutet Aal). Es sollten aber noch über 150 Jahre vergehen bis sich die ersten europäischen Siedler auf der Insel niederließen; 1650 nämlich, als die Briten die Insel in Besitz nahmen.
 
Ein weiterer großer Einschnitt in der Geschichte Anguillas passierte 1825: Die Briten führten Anguilla gegen ihren Willen politisch mit den beiden Nachbarinseln St. Kitts und Nevis unter der Verwaltung von St. Kitts zusammen. Da die Anguillaner die Bedürfnisse ihrer Insel benachteiligt sahen, erbaten sie 1872 und erneut 1958 in erfolglosen Petitionen die Loslösung aus dieser Einheit. Im Frühjahr 1967 eskalierte die unerträgliche Situation und die Inselbewohner zwangen die Polizeiautoritäten aus St. Kitts die Insel zu verlassen. Somit war das Ende der offiziellen Beziehung zwischen den drei Inseln eingeläutet. Am 30. Mai 1967 erklärte Anguilla einseitig seinen Austritt aus dem Verbund. Die Vertreibung der polizeilichen Besatzung wird seitdem jährlich zu eben diesem Datum mit dem sogenannte Anguilla Day gefeiert.
 
Als nächsten Schritt hielten die Inselbewohner am 11. Juli 1967 ein Referendum ab, bei dem mit überwältigender Mehrheit für die Unabhängigkeit gestimmt wurde. Der Separatistenanführer Ronald Webster, der am 9. Dezember 2016 verstorben ist, erklärte am Folgetag einseitig die Unabhängigkeit von Großbritannien. Dies wiederum rief die Briten auf den Plan, die einen Kolonialoffizier mit der Aufgabe, Anguilla den Weg zurück in die Föderation mit St. Kitts und Nevis zu ebnen, auf die Insel entsandten.
 
Anfang 1969 kippte die Stimmung endgültig. Demonstrationen gegen den britischen Kronkommissar endeten in Gewalt, woraufhin London Truppen auf die aufständische Insel schickte. Statt mit Waffen wurden diese allerdings mit einem Lächeln empfangen. Die geplante Invasion war somit abgesagt bevor sie überhaupt noch begonnen hatte. Im Anguilla Act von 1971 wurde nach langen Verhandlungen die künftige Abtrennung von Großbritannien festgehalten.
 
Die Anguillaner mussten sich aber noch bis 19. Dezember 1980 gedulden, bis ihre Inseln den hart erkämpften Status eines eigenständigen britischen Überseegebietes erhielt. Im Sommer 1981 trat schließlich der frühere Rebellenpräsident Ronald Webster nach Wahlen das Amt des Regierungschefs auf Anguilla an.
 
 
Die Geschichte Anguillas in Kürze
 
o   Vor über 2000 Jahren wurde Anguilla von den Arawak Indianern besiedelt
o   1493 entdeckte Christopher Columbus als erster Europäer das Eiland
o   1650 nahmen die Briten die Karibikinsel in Besitz
o   1825 führten die Briten Anguilla politisch mit den beiden Nachbarinseln St. Kitts und Nevis zusammen
o   Am 30. Mai 1967 erklärte Anguilla einseitig seinen Austritt aus dem Verbund
o   Am 11. Juli 1967 erfolgte ein Referendum für die Unabhängigkeit unter Separatistenanführer Ronald Webster
o   Anfang 1969 schickte London Truppen nach Anguilla um die Insel wieder zurück in den Verbund mit St. Kitts und Nevis zu führen – allerdings erfolglos
o   Im Anguilla Act von 1971 wurde die künftige Abtrennung von Großbritannien festgehalten
o   Am 19. Dezember 1980 erlangte Anguilla den Status eines eigenständigen britischen Überseegebietes
o   Im Sommer 1981 wird der frühere Rebellenpräsident Ronald Webster Regierungschef
 

Anacaona Boutique Hotel wieder geöffnet Mi, 01. Februar 2017

Das beliebte drei Sterne Hotel Anacaona, das zu den „Charming Escapes“ gehört, hat als Bed & Breakfast wiedereröffnet. Das ehemalige Restaurant Firefly steht nur noch zum Frühstück zur Verfügung. Allerdings gibt es hier in Gehweite einige Restaurants – Ocean Echo, Straw Hat, Blanchards, Blanchards Beach Shack, Jacala und das Coba im Four Seasons. Bitte bei Buchung beachten, da die Beschreibungen in den Veranstalter-Katalogen und auf der Hotel-Website noch nicht aktualisiert wurden. Ansonsten ist alles wie gehabt: romantische Gartenanlage, zwei Swimmingpools und Spa. Am Strand und an den beiden Pools stehen Liegen und Schirme kostenlos bereit, Badetücher sind an der Rezeption erhältlich. Eine kleine Boutique vervollständigt das Angebot.
 

Unser Sandy Island wird ausgezeichnet Fr, 27. Januar 2017

Die kleine Anguilla vorgelagerte Insel Sandy Island gehört laut CN Traveler zu den 8 besten Strandrestaurants und Bars in Mexiko und der Karibik! Sandy Island erreicht man mit dem Shuttle-Boot "Happiness" von Sandy Ground aus. Tickets für die Überfahrt können gegenüber vom Eingang Johnno's Beach Restaurant für USD 10 (hin und zurück) gekauft werden. Mehr zur Auszeichnung finden Sie hier:  http://www.cntraveler.com/gallery/the-8-best-beachfront-restaurants-and-bars-in-mexico-and-the-caribbean/3

Anguilla in der Presse Mo, 16. Januar 2017

Lesetipp: Die Reisejournalistin Christine von Pahlen kehrt nach 25 Jahren nach Anguilla zurück und berichtet von ihrem Besuch in der Feburarausgabe der "Madame".

Anguilla wieder mehrfach ausgezeichnet Di, 10. Januar 2017

Bei den Caribbean Travel Awards 2016, die vom Caribbean Journal vergeben werden, konnte sich Anguilla wieder über zahlreiche Auszeichnungen freuen. Mit dem Veya und dem Jacala haben es gleich zwei Restaurants unter die Top 50 in der Karibik geschafft. Erst im Februar 2016 eröffnet, darf sich das Zemi Beach über die Auszeichnung „Bestes neues Hotel 2016 in der Karibik“ freuen. Das Frangipani Beach Resort wiederum heimste den Titel „Bestes Boutique-Hotel in der Karibik“ ein.
 
Tradewind Aviation gewann die Auszeichnung als Caribbean Airline of the Year! Probieren kann man den Service dieser Fluggesellschaft zwei mal täglich auf dem 40minütigen Flug zwischen Puerto Rico und Anguilla. Buchbar sind die Flüge entweder direkt auf der Homepage unter www.flytradewind.com oder über die GDS Sabre, Amadeus, Apollo, WorldSpan und Galileo.
 
Und bei den Traumstränden in der Karibik, an welchen man auch wohnen kann, kam Anguilla auf Platz 1 mit der Rendezvous Bay und auf Platz 3 mit der Maundays Bay. 

Anguilla für Partytiger So, 08. Januar 2017

Sandy Island, die kleine, Anguilla vorgelagerte Trauminsel mit wunderschönem weißen Strand, zählt bei Touristen ebenso wie bei Einheimischen schon lange zu einem der beliebtesten Ausflugsziele rund um die Insel. Damit dies auch so bleibt, lassen sich die Betreiber des dortigen Restaurants stets Neues einfallen und investieren in Service und Infrastruktur. So gibt es auch für die aktuelle Saison jede Menge Neuigkeiten zu vermelden.
 
Nachdem im November 2017 das erste „Livin in the Sun“ Festival erfolgreich über die Bühne gegangen ist, reagiert man nun auf die positive Resonanz mit dem „Electric Friday“. Ab sofort wird das Wochenende jeden Freitag mit nationalen und internationalen DJs an den Turntables eingeläutet. Partytiger feiern dann gleich am Samstag beim „Acoustic Saturday“ mit lokalen Künstlern wie Omari Banks und Live-Bands weiter. Zur Erholung gönnt man sich dann am Sonntag am besten eine Massage. Wo? Natürlich am feinen Sandstrand von Sandy Island, wo dieses Service neuerdings angeboten wird.
Auch bei der Kulinarik gibt es Neuigkeiten: Als leckere Durstlöscher ergänzen nun der neue, eigens kreierte Cocktail „Sandy Passion“ und die beiden Champagner-Marken Veuve Cliquot Rich und Veuve Cliquot Rosé die Getränkekarte. 
SGE Grosz StadtausstellungsGmbH