News RSS Feed

MOONSPLASH - DAS REGGAE FEUERWERK AUF ANGUILLA Mi, 15. Februar 2017

Wenn abends der feine Sandstrand der traumhaft schönen Rendezvous Bay erfüllt ist mit jeder Menge Menschen, die zu Reggae-Klängen ihre Hüften schwingen, kann dies nur eines bedeuten: Anguilla steht, wie jedes Jahr, vier Tage lang ganz im Zeichen des Moonsplash Music Festivals.
 
Die bereits 27. Auflage des legendären Moonsplash, eines der besten Reggae Festivals der Karibik, findet vom 09. bis 12. März 2017 statt. Und auch heuer treffen sich wieder hochkarätige nationale und internationale Künstler zum musikalischen Spektakel bei Vollmond unterm Sternenhimmel.
 
Startschuss ist täglich ab 22:00 Uhr. Dann geht in der Beach Bar „Bankie Banx Dune Preserve“, direkt am weißen Sandstrand der Rendezvous Bay, die Action erst richtig los. Musiziert, gefeiert und getanzt wird bis in die frühen Morgenstunden - Moonsplashies mit besonders großem Durchhaltevermögen lassen die Nacht bei einem spektakulären Sonnenaufgang ausklingen.
 
Das Moonsplash hat sich über die Jahre von einer informellen Beach Party im kleinen Kreis zu einem der größten und besten Musikevents der Karibik entwickelt und lockt jährlich die Stars der Reggae- aber auch Rock- und Pop-Szene auf die kleine, feine Karibikinsel.
 
So auch heuer wieder: Die ersten fixen Headliner sind Christopher Martin und Romain Virgo aber auch die lokalen Stars Bankie Banx, Omari Banx, Sherriff Bob und True Intentions sind bei der viertägigen Sause mit dabei. Und die Liste der Künstler wird täglich erweitert.
 
Über Moonsplash
1991 ist das Geburtsjahr des mittlerweile legendären Musikfestivals, das vom Anguillaner Bankie Banx initiiert wurde und auch nach wie vor veranstaltet wird. Bankie Banx ist in der Musikszene kein Unbekannter und trägt nicht umsonst den Beinamen „Bob Dylan von Anguilla“, mit dem er auch schon auf Tournee war. Sein unverwechselbarer Musikstil - eine Kombination aus Reggae, Folk, R&B und Jazz – verhalf ihm zu internationalem Ruhm.
 
Eckdaten Moonsplash 2017
Termin:  09. bis 12. März 2017
Ort: Bankie Banx Dune Preserve, Rendezvous Bay

Manoah Boutique Hotel an der Shoah Bay East eröffnet Fr, 10. Februar 2017

Nach dem Zemi Beach House im Februar 2016 hat mit dem Manoah Boutique Hotel Ende Dezember eine weitere Luxusherberge an der wunderschönen Shoal Bay East seine Pforten eröffnet. Ganz im Art déco-Stil gehalten verspricht das Hotel mit seinen 29 elegant möblierten Zimmern und Suiten einen unvergesslichen Urlaub in intimer Atmosphäre, garniert mit exzellentem persönlichen Service. Tagsüber entspannt man entweder am feinsandigen Traumstrand der Shoal Bay East oder am großzügigen Swimmingpool, unterbrochen von einer wohltuenden Massage im The Manoah Spa, das sich ganz der Kombination von altertümlichen Behandlungen mit modernen Anwendungen verschrieben hat. Abends genießt man ein romantisches Dinner direkt im Ocean Beach Club Restaurant am Strand. Aktivurlauber schätzen zudem das gut ausgestattete Fitnesscenter und die zahlreichen angebotenen Wassersportaktivitäten. Das Hotel ist übrigens Mitglied der Small Luxury Hotels of the World. 

Anguilla feiert 50. Geburtstag So, 05. Februar 2017

50 Jahre Revolution – eine spannende Geschichte
 
Am 30. Mai 2017 jährt sich zum 50. Mal der Jahrestag, an dem sich die kleine, feine Karibikinsel Anguilla vom Assoziierten Staat St. Kitts-Nevis-Anguilla abspaltete und ihre Unabhängigkeit erklärte. Die Revolution von 1967 wird das ganze Jahr über mit zahlreichen Events und Promotions gefeiert.
 
Die Geschichte Anguillas ist reich an harten Zeiten und Unruhen, der Weg bis zum Status eines britischen Überseedepartments, den die Insel heute besitzt, war speziell im 19. und 20. Jahrhundert steinig und schwer.
 
Aber von Anfang an: Vor über 2000 Jahren wurde Anguilla von den Arawak Indianern, einem indigenen Volk von der Nordküste Südamerikas, entdeckt. 1493 schließlich betrat mit Christopher Columbus der erste Europäer das kleine Eiland und gab ihm aufgrund seiner Form den heutigen Namen Anguilla (das spanische Wort „anguila“ bedeutet Aal). Es sollten aber noch über 150 Jahre vergehen bis sich die ersten europäischen Siedler auf der Insel niederließen; 1650 nämlich, als die Briten die Insel in Besitz nahmen.
 
Ein weiterer großer Einschnitt in der Geschichte Anguillas passierte 1825: Die Briten führten Anguilla gegen ihren Willen politisch mit den beiden Nachbarinseln St. Kitts und Nevis unter der Verwaltung von St. Kitts zusammen. Da die Anguillaner die Bedürfnisse ihrer Insel benachteiligt sahen, erbaten sie 1872 und erneut 1958 in erfolglosen Petitionen die Loslösung aus dieser Einheit. Im Frühjahr 1967 eskalierte die unerträgliche Situation und die Inselbewohner zwangen die Polizeiautoritäten aus St. Kitts die Insel zu verlassen. Somit war das Ende der offiziellen Beziehung zwischen den drei Inseln eingeläutet. Am 30. Mai 1967 erklärte Anguilla einseitig seinen Austritt aus dem Verbund. Die Vertreibung der polizeilichen Besatzung wird seitdem jährlich zu eben diesem Datum mit dem sogenannte Anguilla Day gefeiert.
 
Als nächsten Schritt hielten die Inselbewohner am 11. Juli 1967 ein Referendum ab, bei dem mit überwältigender Mehrheit für die Unabhängigkeit gestimmt wurde. Der Separatistenanführer Ronald Webster, der am 9. Dezember 2016 verstorben ist, erklärte am Folgetag einseitig die Unabhängigkeit von Großbritannien. Dies wiederum rief die Briten auf den Plan, die einen Kolonialoffizier mit der Aufgabe, Anguilla den Weg zurück in die Föderation mit St. Kitts und Nevis zu ebnen, auf die Insel entsandten.
 
Anfang 1969 kippte die Stimmung endgültig. Demonstrationen gegen den britischen Kronkommissar endeten in Gewalt, woraufhin London Truppen auf die aufständische Insel schickte. Statt mit Waffen wurden diese allerdings mit einem Lächeln empfangen. Die geplante Invasion war somit abgesagt bevor sie überhaupt noch begonnen hatte. Im Anguilla Act von 1971 wurde nach langen Verhandlungen die künftige Abtrennung von Großbritannien festgehalten.
 
Die Anguillaner mussten sich aber noch bis 19. Dezember 1980 gedulden, bis ihre Inseln den hart erkämpften Status eines eigenständigen britischen Überseegebietes erhielt. Im Sommer 1981 trat schließlich der frühere Rebellenpräsident Ronald Webster nach Wahlen das Amt des Regierungschefs auf Anguilla an.
 
 
Die Geschichte Anguillas in Kürze
 
o   Vor über 2000 Jahren wurde Anguilla von den Arawak Indianern besiedelt
o   1493 entdeckte Christopher Columbus als erster Europäer das Eiland
o   1650 nahmen die Briten die Karibikinsel in Besitz
o   1825 führten die Briten Anguilla politisch mit den beiden Nachbarinseln St. Kitts und Nevis zusammen
o   Am 30. Mai 1967 erklärte Anguilla einseitig seinen Austritt aus dem Verbund
o   Am 11. Juli 1967 erfolgte ein Referendum für die Unabhängigkeit unter Separatistenanführer Ronald Webster
o   Anfang 1969 schickte London Truppen nach Anguilla um die Insel wieder zurück in den Verbund mit St. Kitts und Nevis zu führen – allerdings erfolglos
o   Im Anguilla Act von 1971 wurde die künftige Abtrennung von Großbritannien festgehalten
o   Am 19. Dezember 1980 erlangte Anguilla den Status eines eigenständigen britischen Überseegebietes
o   Im Sommer 1981 wird der frühere Rebellenpräsident Ronald Webster Regierungschef
 

Anacaona Boutique Hotel wieder geöffnet Mi, 01. Februar 2017

Das beliebte drei Sterne Hotel Anacaona, das zu den „Charming Escapes“ gehört, hat als Bed & Breakfast wiedereröffnet. Das ehemalige Restaurant Firefly steht nur noch zum Frühstück zur Verfügung. Allerdings gibt es hier in Gehweite einige Restaurants – Ocean Echo, Straw Hat, Blanchards, Blanchards Beach Shack, Jacala und das Coba im Four Seasons. Bitte bei Buchung beachten, da die Beschreibungen in den Veranstalter-Katalogen und auf der Hotel-Website noch nicht aktualisiert wurden. Ansonsten ist alles wie gehabt: romantische Gartenanlage, zwei Swimmingpools und Spa. Am Strand und an den beiden Pools stehen Liegen und Schirme kostenlos bereit, Badetücher sind an der Rezeption erhältlich. Eine kleine Boutique vervollständigt das Angebot.
 

Unser Sandy Island wird ausgezeichnet Fr, 27. Januar 2017

Die kleine Anguilla vorgelagerte Insel Sandy Island gehört laut CN Traveler zu den 8 besten Strandrestaurants und Bars in Mexiko und der Karibik! Sandy Island erreicht man mit dem Shuttle-Boot "Happiness" von Sandy Ground aus. Tickets für die Überfahrt können gegenüber vom Eingang Johnno's Beach Restaurant für USD 10 (hin und zurück) gekauft werden. Mehr zur Auszeichnung finden Sie hier:  http://www.cntraveler.com/gallery/the-8-best-beachfront-restaurants-and-bars-in-mexico-and-the-caribbean/3

Anguilla in der Presse Mo, 16. Januar 2017

Lesetipp: Die Reisejournalistin Christine von Pahlen kehrt nach 25 Jahren nach Anguilla zurück und berichtet von ihrem Besuch in der Feburarausgabe der "Madame".

Anguilla wieder mehrfach ausgezeichnet Di, 10. Januar 2017

Bei den Caribbean Travel Awards 2016, die vom Caribbean Journal vergeben werden, konnte sich Anguilla wieder über zahlreiche Auszeichnungen freuen. Mit dem Veya und dem Jacala haben es gleich zwei Restaurants unter die Top 50 in der Karibik geschafft. Erst im Februar 2016 eröffnet, darf sich das Zemi Beach über die Auszeichnung „Bestes neues Hotel 2016 in der Karibik“ freuen. Das Frangipani Beach Resort wiederum heimste den Titel „Bestes Boutique-Hotel in der Karibik“ ein.
 
Tradewind Aviation gewann die Auszeichnung als Caribbean Airline of the Year! Probieren kann man den Service dieser Fluggesellschaft zwei mal täglich auf dem 40minütigen Flug zwischen Puerto Rico und Anguilla. Buchbar sind die Flüge entweder direkt auf der Homepage unter www.flytradewind.com oder über die GDS Sabre, Amadeus, Apollo, WorldSpan und Galileo.
 
Und bei den Traumstränden in der Karibik, an welchen man auch wohnen kann, kam Anguilla auf Platz 1 mit der Rendezvous Bay und auf Platz 3 mit der Maundays Bay. 

Anguilla für Partytiger So, 08. Januar 2017

Sandy Island, die kleine, Anguilla vorgelagerte Trauminsel mit wunderschönem weißen Strand, zählt bei Touristen ebenso wie bei Einheimischen schon lange zu einem der beliebtesten Ausflugsziele rund um die Insel. Damit dies auch so bleibt, lassen sich die Betreiber des dortigen Restaurants stets Neues einfallen und investieren in Service und Infrastruktur. So gibt es auch für die aktuelle Saison jede Menge Neuigkeiten zu vermelden.
 
Nachdem im November 2017 das erste „Livin in the Sun“ Festival erfolgreich über die Bühne gegangen ist, reagiert man nun auf die positive Resonanz mit dem „Electric Friday“. Ab sofort wird das Wochenende jeden Freitag mit nationalen und internationalen DJs an den Turntables eingeläutet. Partytiger feiern dann gleich am Samstag beim „Acoustic Saturday“ mit lokalen Künstlern wie Omari Banks und Live-Bands weiter. Zur Erholung gönnt man sich dann am Sonntag am besten eine Massage. Wo? Natürlich am feinen Sandstrand von Sandy Island, wo dieses Service neuerdings angeboten wird.
Auch bei der Kulinarik gibt es Neuigkeiten: Als leckere Durstlöscher ergänzen nun der neue, eigens kreierte Cocktail „Sandy Passion“ und die beiden Champagner-Marken Veuve Cliquot Rich und Veuve Cliquot Rosé die Getränkekarte. 

NEUE FLÜGE VON PUERTO RICO NACH ANGUILLA MIT TRADEWIND AVIATION Fr, 04. November 2016

 

Tradewind Aviation, ein amerikanisches Bedarfsflugunternehmen mit Sitz in Oxford Connecticut, hat mit 17. Oktober zwei tägliche Flüge zwischen San Juan, der Hauptstadt von Puerto Rico, und Anguilla aufgenommen. 

Als Fluggerät dient eine Pilatus PC-12, ein Turboprop Mehrzweckflugzeug für maximal acht Passagiere mit einer großzügigen, mit Ledersitzen ausgestatteten, Kabine. Der Urlaub beginnt aber bereits am Luis Muñoz Marin International Airport in Puerto Rico in der VIP Lounge von Tradewind Aviation. Und auch an Bord werden Passagiere auf dem 40-minütigen Flug mit Snacks und Drinks inklusive Bier und Wein verwöhnt. 

Zu folgenden Zeiten hebt Tradewind Aviation täglich von Puerto Rico bzw. Anguilla ab:

Puerto Rico – Anguilla 09:50 Uhr – 10:40 Uhr

Anguilla – Puerto Rico 11:15 Uhr – 12:05 Uhr

Puerto Rico – Anguilla 14:30 Uhr – 15:20 Uhr 

Anguilla – Puerto Rico 16:00 Uhr – 16:50 Uhr

Buchbar sind die Flüge entweder direkt auf der Homepage unter www.flytradewind.com oder über die GDS Sabre, Amadeus, Apollo, WorldSpan und Galileo.

THE REEF BY CUISINART - NEUES JUWEL AUF ANGUILLA Mo, 24. Oktober 2016


Anguilla ist um eine luxuriöse Unterkunft reicher: Im November 2016 öffnet das The Reef by CuisinArt am feinen, weißen Sandstrand der preisgekrönten Merrywing Bay seine Pforten. 
 

Die stillvolle Ruheoase, ein Mitglied der Small Luxury Hotels of the World, bietet insgesamt 80 Suiten, die sich in vier Bungalows und im Hauptgebäude verteilen. Die geschmackvoll und mit allen Annehmlichkeiten ausgestatteten 50 Suiten im Hauptgebäude sowie die 18 Junior Suiten in den Strandbungalows vereinen modernstes Design mit karibischem Flair. 

Die Ausstattung der Junior Suiten lässt keine Wünsche offen: Mit einem großzügigen Wohnraum mit Doppelbett, einer gemütlichen Sitzecke, einer Espresso-Maschine, einem Flat Screen-TV, einem Bluetooth Audiosystem, einer Minibar und einem stylischen Badezimmer mit Dusche und freistehender Badewanne sowie großzügigen Panoramafenstern, die einen traumhaften Blick auf den Golfplatz oder das Meer freigeben, garantieren sie einen entspannten Aufenthalt. Die vier Corner Beachfront Junior Suites und die vier Superior Beachfront Junior Suites bieten bei gleicher Ausstattung zusätzlich einen Balkon oder eine Terrasse. Eine noch wesentlich größere, möblierte Terrasse mit Lounge, Esstisch und Außendusche ist der Trumpf der vier Deluxe Beachfront Junior Suites, wovon zwei zusätzlich mit einem Outdoor-Jacuzzi bestechen. Ideal für die Ansprüche einer Familie sind die vier Deluxe Beachfront Family Suites, eine Kombination aus der Deluxe Beachfrint Junior Suite und der Superior Beachfront Junior Suite. 

Für kulinarische Genüsse ist natürlich ebenso gesorgt: Im Yacht Club genießt man Frühstück und Mittagessen mit Blick auf den Pool. Abends werden hier delikate Fisch- und Meeresfrüchte - Gerichte serviert. Das Breezes Restaurant & Bar besticht nicht nur mit seiner Lage direkt am feinen Sandstrand sondern auch durch sorgsam ausgewählte nationale und internationale Gerichte, gewürzt mit den sanften Tönen des Ozeans. 

Sportliche Naturen begeben sich ins bestens ausgestattete Fitness Center, nehmen an ausgewählten Fitness-Kursen teil, schlagen Bälle an einem der beiden Tennisplätze oder vergnügen sich bei diversen Wassersportarten. Freunde des Greens reservieren sich ihre Tee Time am 18-Loch Championship Golfplatz des Schwesterhotels CuisinArt Golf Resort & Spa, designt von niemand geringerem als Greg Norman. Für Entspannung und Wohlbefinden sorgt zudem das mehrfach ausgezeichnete Venus Spa, das sich ebenfalls im CuisinArt Golf Resort & Spa befindet. Generell stehen Gästen des The Reef by CuisinArt alle Annehmlichkeiten und Einrichtungen des Schwesterhotels zur Verfügung, das mit einem kurzen, kostenlosen Transfer erreichbar ist. 

„The Reef repräsentiert Anguillas neuestes Luxushotel der CuisinArt-Familie. Die einzigartige Unterkunft bietet alle erdenklichen Annehmlichkeiten und besticht als schickes Strandresort kombiniert mit urbanem Flair“, freut sich Stephane Zaharia, Vice President and General Manager der beiden Hotels The Reef und CuisinArt Golf Resort & Spa, auf die Eröffnung.

Die weltbesten DJs rocken Anguilla Fr, 16. September 2016

Die weltbesten DJs vereint auf den weltschönsten Stränden – so das Motto des Musikfestivals „Livin In The Sun“ auf Anguilla, das absolut hält, was es verspricht.
 
Vom 11. bis 13. November 2016 dreht sich in Anguilla alles um Musik, stehen die weltbesten DJs an ihren Turntables und rocken das kleine, feine Karibikeiland. Gefeiert und geshakt wird an verschiedenen Hotspots wie Sandy Island, in der berühmten Strandbar „The Dune“ von Reggae Star Bankie Banx oder im Nats Place am idyllischen Strand von Junks Hole. Und nachdem Anguilla als kulinarische Hochburg der Karibik gilt, spielen natürlich auch Köstlichkeiten für den Gaumen eine große Rolle beim „Livin In The Sun“.
 
Termin:         11. bis 13. November 2016
 
Freitag:         Light up the Night @ Anguilla Great House, Ticketpreis 50$
Samstag:      World Wide Love @ Sandy Island, Ticketpreis 200$, all inclusive
                      Moonshine @ The Dune, Ticketpreis 50$
Sonntag:      Marooned @ Sandy Island, Ticketpreis 200$, all inclusive
                      Sun Rise @ Nats Place/Junks Hole, Ticketpreis 50$
 
DJ-Line: Walshy Fire aus Miami/Major Lazer, Super Nova aus Italien/Defected, Nathan Barato aus Toronto/Music on, Defected, Nadeeah Eshe & Montana aus NYC/Spirits in Motion, Kristel Morin aus UK/Australien, DJ Krave aus NYC, Brother’s Grim aus Südafrika, Jimmy Sax aus Frankreich, Patrice Nero aus St. Barth, OutKast aus St. Maarten, Sugar, Sparta und Yooshe aus Anguilla
 
Folgende Hotels halten attraktive Preise für das „Livin In The Sun“ bereit:
·      Zemi Beach House: 295$ pro Nacht (exkl. Taxen)
·      CeBlue: 350$ pro Nacht (exkl. Taxen)
·      Paradise Cove: 170–290$ pro Nacht (exkl. Taxen)
·      Anguilla Great House: 150$ pro Nacht (exkl. Taxen)
·      The Pavilion Inn: 100$ pro Nacht (exkl. Taxen)

Weitere Infos  auf www.livininthesun.com 

Seaborne Airlines stockt Flugfrequenz nach Anguilla auf Mo, 08. August 2016

Seaborne Airlines erhöht mit dem Winterflugplan die Frequenzen ab Puerto Rico nach Anguilla. Ab 3. November 2016 fliegt die Airline mit Sitz auf Puerto Rico dann sieben Mal pro Woche von der Hauptstadt San Juan nach Anguilla.
 
Donnerstags, freitags, samstags, sonntags und montags hebt Seaborne Airlines von Puerto Rico jeweils um 12:05 Uhr mit Landung auf Anguilla um 13:05 Uhr ab. Samstags und sonntags steht zudem ein zusätzlicher Abendflug von 18:50 Uhr bis 19:50 Uhr im Flugplan.
 
Der Rückflug von Anguilla nach San Juan startet samstags und sonntags um 08:00 Uhr mit Ankunft in San Juan um 08:55 Uhr sowie um 13:35 Uhr mit Ankunft um 14.30 Uhr. Montags fliegt Seaborne Airlines um 08:00 Uhr von Anguilla ab und landet um 08:55 in Puerto Rico, donnerstags um 13:25 mit Ankunft um 14:30 Uhr.
 
Durch die neuen Verbindungen ist es somit möglich, ohne Übernachtung in Puerto Rico mit der Condor ab Frankfurt direkt über San Juan nach Anguilla zu fliegen. Laut derzeitigem Flugplan landet Condor samstags um 14.40 Uhr in San Juan, der Rückflug nach Frankfurt startet um 18.55 Uhr.
 
Durch den Codeshare zwischen Seaborne Airlines und Delta Air Lines kann zudem auf den Verbindungen von den USA nach Anguilla ein durchgehendes Ticket ausgestellt und das Gepäck durchgescheckt werden.
 
Donna Banks, Vorsitzende des Anguilla Tourist Boards freut sich über die zusätzlichen Frequenzen: „Der neue Abendflug von Seaborne Airlines ermöglicht Passagieren, die von Europa und der US-Westküste aus über Puerto Rico nach Anguilla fliegen, nun noch mehr und bequemere Anschlussflüge, während der Morgenflug von Anguilla nach San Juan für eine gute Anbindung an den Heimflug sorgt. Die Anreise zu erleichtern ist ein entscheidendes Kriterium, um die Besucherzahlen aus unseren Quellmärkten nach Anguilla zu erhöhen.”
 
Fernando Vazquez, Managing Director of Airports for Seaborne Airlines, sieht in der Destination Anguilla ein immenses Potential. Er schätzt die gute Zusammenarbeit mit dem Anguilla Tourist Board sehr und freut sich auf eine enge Zusammenarbeit bei der Promotion der neuen Flugverbindungen.

Hot, hotter, Anguilla’s Summer Festival! Di, 19. Juli 2016

Der Countdown läuft, vom 28. Juli bis 7. August ist es wieder so weit: Dann herrscht Ausnahezustand, wird beim Summer Festival die Nacht zum Tag gemacht und rund um die Uhr gefeiert. Da ist Durchhaltevermögen und gute Kondition gefragt.
Elf Tage lang dauern die Karnevalsfeiern auf Anguilla. Musik- und Tanzwettbewerbe, Beach Partys, Misswahlen, Bootsregatten, farbenfrohe Umzüge und Straßenparaden stehen dabei auf dem Programm. Bunt und laut geht es in dieser Zeit im sonst eher beschaulichen
Karibikparadies zu: Calypso-Klänge erfüllen die Insel, es wird getanzt, gewetteifert, gefeiert und gechillt. Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht. 

Anguilla ist Charming Mo, 18. Juli 2016

Das Ferryboat Inn ist eine gemütliche Appartment-Anlage unweit des Fährterminals Blowing Point auf Anguilla. Die Besitzer wohnen in der Anlage und kümmern sich persönlich um das Wohlergehen Ihrer Gäste. Ein schöner Strand
 
Die Strandbar und das Restaurant sind ein beliebter Treffpunkt für Touristen und Einheimische. Vor allen Dingen mittwochs, wenn es die berühmten Chicken-Wings nach amerikanischer Rezeptur zum Abendessen gibt.
 
Sieben Apartments stehen als Unterkunft zur Verfügung und sind mit  einem Schlaf- und einem Wohnzimmer und zwei Badezimmern ausgestattet. Um den Geldbeutel zu schonen, kann man in den voll ausgestatteten Küchen auch selber mal kochen oder sich sein Frühstück zubereiten.
Wer ein eigenes Häuschen direkt am Strand bevorzugt, kann das Beach House mit 2 Schlafzimmern, einem Wohn-/Speisezimmer, einer komplett ausgestatteten Küche und einer Veranda mit Strandblick buchen.
 
Schon gesehen ab Euro 135 bei Atambo Tours http://karibik.atambo-tours.de/anguilla
http://ferryboatinn.ai/

Anguilla ist ausgezeichnet Do, 14. Juli 2016

Travel & Leisure listed Anguilla auf Platz 3 der weltbesten Inseln in der Region Karibik und Bahams
www.travelandleisure.com/worlds-best/islands-in-caribbean#harbour-bahamas
 
The Most Stylish Hotels in the Caribbean
Das Zemi Beach House und das Viceroy (bald Four Seasons) unter den "Most Stylish Hotels in the Caribbean" (Seite 4 und 11) http://www.caribjournal.com/20…/…/12/most-stylish-hotels/4/…
SGE Grosz StadtausstellungsGmbH