Reiseinformationen

Lage: Östliche Karibik, die nördlichste der Leeward Inseln.

Regierung: Britisches Überseeterritorium.

Bevölkerung: 14.886 (gemäß der letzten Zählung 2012).

Nationalsprache: Englisch.

Größe: 90 Quadratkilometer; 25,7 km lang mit einer Breite von 4,8 km an der breitesten Stelle.

Hauptstadt: The Valley.

Zeitzone: Atlantic Standard Time, d.h. während unserer Sommerzeit 6 Stunden zurück und während unserer Winterzeit 5 Stunden zurück.

Klima und Temperatur: .  In den Sommermonaten meist um die 30 °C, in den Wintermonaten 26° C.  Wassertemperaturen zwischen  23°C und 27°C.

Regenfall: 89 cm pro Jahr: Häufigste Regenfälle im September und Oktober, die trockensten Monate sind Februar und März.

Elektrizität: 110 Volt Wechselstrom, wie in den USA.

Flughafen: Der Clayton J. Lloyd Airport liegt am  Stadtrand von The Valley, welches das Verwaltungs- und Wirtschaftszentrum der Insel ist. Die Rollbahn ist 1658 Meter lang und kann kleine bis mittelgroße Flugzeuge, wie die der Dash 8 und Super ATR 72 sowie die meisten Firmenjets aufnehmen. Durch einen ortsansässigen und lizenzierten Dienstleister ist auch ein Service verfügbar, der Flugzeugbetankung, Bodendienstleistungen und einen vollständigen Concierge-Dienst anbietet.

Internationale Umsteige-Flughäfen: Die nächstgelegenen internationalen Umsteigeflughäfen sind San Juan, Puerto Rico und Antigua (1 Stunde Flug) und St. Maarten/Martin (7 Minuten Flug).

Autofahren: Man fährt auf der linken Straßenseite, und es ist eine Fahrerlaubnis erforderlich. Diese kann durch Vorlage eines im Heimtatland gültigen Führerscheins und einer Gebühr von USD 20 erworben werden. Wird von den Autovermietern ausgestellt.

Kleidung: Leger, aber mit gutem Geschmack. Kurze Shorts, Bikinis, BH-ähnliche Tops oder gar keine Oberkörperbekleidung (gilt auch für Männer) sind an öffentlichen Orten unerwünscht; Oben-ohne oder nackt schwimmen und sonnenbaden sind nicht gestattet. In den Wintermonaten empfehlen wir vor allen Dingen für abends die Mitnahme von dünnen langärmeligen Kleidungsstücken oder Schals.

Einkaufen: Besuch von kleinen Boutiquen und Kunstgalerien. Duty-Free Einkäufe auf der Nachbarinsel St. Martin (französischer Teil) oder St. Maarten (holländischer Teil). Fähren verkehren halbstündig, die Überfahrt dauert ca. 30 Minuten.

Fortbewegungsmittel: Es werden Autos, Jeeps, Roller und Fahrräder vermietet. Taxis haben Fixpreise (Preistabelle steht zum Download bereit) und stehen sowohl am Flughafen als auch am Fährhafen bereit. Nachtfahrten sollten im Vorhinein organisiert werden.

Trinkgelder: In den Restaurants sind 10 % des Rechnungsbetrages üblich (zusätzlich zur örtlichen Tax & Service Charge). Kofferträger USD 2 pro Koffer. Auch die Kofferträger bei der Fähre oder am Flughafen bedenken. Wir empfehlen die Mitnahme von USD 20 in einzelnen Noten für Trinkgelder.

Währung: Während der Ostkaribische Dollar die offizielle Währung von Anguilla ist, wird der US Dollar überall auf der Insel akzeptiert. Außerdem befinden sich Geldautomaten an vielen Orten. Falls Sie über das Wochenende bleiben sollten, empfehlen wir das Geld am Freitag abzuheben.

Wasser: Das Leitungswasser ist trinkbar. Wasserflaschen sind in den meisten Hotels und Mini-Märkten erhältlich.

Sonstiges:  Wie in jedem tropischen Gebiet sollte Mosquito- und hoher Sonnenschutz mit ins Gepäck.

Impfungen: nicht erforderlich.

Newsletter

 
SGE Grosz StadtausstellungsGmbH