Sport

Als Inselnation ist Anguillas Interesse an Sport und Athletik überdurchschnittlich hoch. Während Bootsrennen der Nationalsport sind, haben die Bewohner auch eine Vorliebe für Cricket, Fußball, Tennis, Radfahren, Gewichtheben uvm. Vom frühen Morgen an sind Anguillianer auf den Beinen um mit Gewichten in der Hand zu walken, die Rendezvous Bay entlang zu schwimmen, auf der Main Road mit dem Rad zu fahren oder sind unterwegs zu einem der modernen Fitness-Studios. 

Fischen

In den warmen und ruhigen Gewässern von Anguilla wimmelt es nur so von Wahoos, Marlins, Schwertfischen und gelben und schwarzen Flossenthunfischen. Reguläre Charterfahrten, die von erfahrenen Anguillianern durchgeführt werden, führen Sie zu einigen der besten Orte zum Fischen in der Karibik.

Golf

Anguilla hat nur einen Golfplatz, aber dafür immerhin einen „Greg Norman Signature Course“. Der 18-Loch-Meisterschaftsplatz wurde 2006 eröffnet und 2011 vom Besitzer des CuisinArt Resorts erworben. Seitdem betreibt das Resort nach umfangreichen Renovierungsarbeiten diesen wunderschönen Platz, der für Golfer aller Handicapklassen ein unvergessliches Erlebnis garantiert. Der 6458 m lange Golfplatz bietet markante Höhenunterschiede, Wasser an 13 Löchern und herrliche Ausblicke auf das Meer und die Nachbarinsel St. Maarten. Strategisch gut gelegte Bunker und konstante Winde stellen den Spieler immer wieder vor neue, unerwartete Herausforderungen. Zur Stärkung werden wohlschmeckende Clubsandwiches direkt auf den Platz geliefert. Ein gut ausgestatteter Pro Shop, ein erstklassiges Management. Carts mit integriertem GPS-System ein imposantes Clubhaus und das italienische Restaurant „Italia“ runden das Golferlebnis ab. Im Clubhaus steht übrigens ein Konferenzraum mit modernster technischer Ausstattung zur Verfügung.

Golfpreise: 18 Loch USD 270, für CuisinArt-Gäste USD 225. Weitere Infos auf www.cuisinartresort.com

Pelican Trail and Water Sports

Der „Pelican Trail and Water Sports“ an der Little Bay bietet eine neue Art von Abenteuer auf Anguilla. Dieser Park mit Naturwanderwegen und Wassersportaktivitäten ist ein Muss für den aktiven Reisenden und bringt den Beinamen der Insel „Tranquility Wrapped in Blue“ auf ein ganz neues Level - 60 Meter über dem Meeresspiegel um genau zu sein. 400 Holzstufen führen zu einem Plateau mit sieben verschiedenen Aussichtspunkten. Hier erwartet Sie ein atemberaubender Panoramablick, gutes Essen, Natur pur und Ruhe – das Lauteste, was Sie hier hören sind die Wellen, die das Land streifen.

In der stillen, abgelegenen Bucht können Sie Sonnen, Baden, im kristallklarem Wasser Schnorcheln, das  Meer und die Korallen erkunden, in Glasskanus die Meereswelt beobachten oder zur ca. 140 Meter entfernten Little Bay schwimmen.

Abends wird der Weg zu einem romantischen Spot, wo man essen, trinken und sich mit Freunden treffen kann. Das Mondlicht in der Little Bay ist magisch. Die Lichter werden für einige Zeit ausgeschalten, damit Sie genießen können, was die Natur zu bieten hat, wenn sich der Mond im Meer reflektiert.

Radfahren

Radfahren ist wahrscheinlich der beste Weg um die Insel zu erkunden. Flaches Terrain, ruhige Seitenstrassen und nur eine Hauptstrasse machen es einfach auf Anguilla herum zu kommen. Fahrräder können ab USD 10 pro Tag geliehen werden (Wochenpreise verfügbar). Es gibt mittlerweile einige Anbieter, und auch diverse Unterkünfte organisieren Fahrräder für ihre Gäste. Die beiden Hauptgeschäfte sind Exotic Plus und Premier Mountain Bike Rentals. 

Tennis

Viele Hotels verfügen über Tennisplätze mit Flutlicht und Pros, die Ihnen gerne bei der Verbesserung Ihres Spiels helfen. Besucher können auch eine Platzreservierung in Anguilla’s Tennisschule (Anguilla Tennis Academie ATA) bei Blowing Point vornehmen. Die ATA ist eine weltklasse Einrichtung und veranstaltet auch mehrmals im Jahr  Jugend-Tenniscamps. Die Mission dieser gemeinnützigen Organisation ist Anguilla’s Jugend, unabhängig von Einkommen und gesellschaftlichen Status, für den Tennissport zu begeistern.  Die ATA wurde 1996 eröffnet und hat seitdem 3000 Tennisschüler gehabt.

Weitere Infos auf www.anguillatennis.com

Es gibt noch zwei weitere öffentliche Tennisplätze im Ronald Webster Park in The Valley. In diesem Park werden auch viele der Kricketspiele ausgetragen.

Schnorcheln & Tauchen

Eingefasst von Korallenriffen und umgeben von vorgelagerten Inselchen und durchsichtigem türkisen Gewässer, ist Anguilla ein perfektes Ziel für das Schnorcheln und Tauchen in der Karibik. Anguilla ist auch ein exzellenter Ort für Tauchanfänger.

Anguilla hat eine Menge ruhiger Buchten und Strände, die perfekt zum Schnorcheln sind. Crocus Bay, Shoal Bay East, Junk’s Hole, Sandy Island, Prickly Pear und Little Bay sind einige der populärsten Schnorchelplätze.

Viele ziehen es vor, ihre eigene Flossen und Schnorchel mitzubringen. Schnorchelausrüstung ist aber in den meisten Hotels, Tauchshops und auf den Charterschiffen erhältlich. Tauchausrüstung wird von den Tauchbasen verliehen.

Die spannendste Unterwassererfahrung in Anguilla heißt sicherlich Flaschentauchen. Die Insel ist die Heimat von sieben Marineparks inklusive Dog Island, Prickly Pear, Seal Island Reef System, Little Bay, Sandy Island, Shoal Bay Harbour Reef System und Stoney Bay Marine Park. Angebote beinhalten Rifftauchen und Wracktauchen.

Stoney Bay Marine Park ist Anguilla’s erste historische Sehenswürdigkeit. Die El Buen Consejo sank an der Südöstküste Anguilla’s am 08. Juli 1772 auf dem Weg nach New York. Das Schiff war Teil eines Konvois, mit eigentlichem Ziel Mexiko, um die Bewohner dort zu konvertieren. An Bord befanden sich französische Priester mit allgemeinem Hausrat und tausenden von Ordensabzeichen. Es gab keine Verunglückten, alle Passagiere schafften es an die Küste.

Unterwasser Archäologen haben die Kunstgegenstände sicher gestellt, und interessierte Taucher können noch immer die Kanonen, Anker und Ordensabzeichen sehen, die nun in den Korallen auf dem Meeresgrund eingebettet sind. Tauchtouren werden nur in limitierter Anzahl durchgeführt.

Andere interessante Tauchgänge sind Nachttauchen in der Little Bay mit exzellentem Großbildpotential. The Steps bei Scrub Island bieten dramatische Felsformationen inklusive einem großen Felsblock und einem 5 Fuß hohen Bogen, der ebenfall ein exzellenter Spot für eine Unterwasseraufnahme darstellt. Eine Anzahl von Tauchgängen zu Schiffswracks sind ebenfalls verfügbar.

P.A.D.I. Zertifikate, Kindertauchstunden und Anfängerkurse werden angeboten.

Flachtauchgänge beginnen bei 12 Metern. Der tiefste Tauchgang liegt bei 40 Metern.

Anguilla Dive Operators

Anguillian Divers


Meads Bay, Anguilla
www.anguilliandiver.com

Special ‘D’ Diving & Charters

Sandy Ground
www.specialddiving.com

Shoal Bay Scuba

West End (Padi Tauchbasis) und Scuba Shack in Sandy Ground
www.anguilla-diving.com

Wassersport

Das Wasser umgibt nicht nur die Insel Anguilla, sondern spielt auch eine zentrale Rolle im Leben vieler Inselbewohner.

Bootsrennen ist der Nationalsport von Anguilla und unsere Insel veranstaltet zahllose Regatten während des ganzen Jahres. Auch das Segeln zu vielen der küstennahen Inselchen oder zu abgelegenen Stränden ist eine großartige Möglichkeit, einige der ursprünglichsten Orte der Insel zu erleben. Picknicks an Bord oder am Strand, Cocktail-Schifffahrten bei Sonnenuntergang, abgelegene Schnorchelausflüge und Ausflüge zu Restaurants auf kleinen Sandinselchen sind nur ein Teil der verfügbaren Vergnügungspläne.

Es sind auch aktionsreichere Wassersportaktivitäten verfügbar. Shoal Bay Scuba bietet einen spitzenmäßigen Parasailing-Ausflug an, der die Besucher auf neue Höhen bringt sowie Wasserski, Tubing, Banana-Boat, Kiteboarding und die Teilnahme an Bootstouren mit einem Glasboden, während die Vermietung von Paddelbooten, Segelbooten und Windsurf-Ausrüstung für diejenigen verfügbar ist, die es vorziehen, näher am Land zu bleiben.

Der ASA Anguilla Youth Sailing Club bietet fast das ganze Jahr über Segelkurse für Kinder und Erwachsene an. Eine Flotte von 8 Optimist Segeljollen steht den Segelschülern zur Verfügung. Diese sind perfekt zum Lernen, weil selbst Anfänger mit ihnen alleine segeln können. Diese Boote kippen nicht und bleiben stehen, sobald das Segel los gelassen wird.  Auch Segel Camps werden zu bestimmten Zeiten jedes Jahr angeboten.

Weitere Infos auf: www.sailanguilla.com

 

 
SGE Grosz StadtausstellungsGmbH